DE
Loading...

„The Button“: Sky und Serviceplan berühren mit emotionalem Storytelling

Ab sofort zeigen Sky und Serviceplan Campaign, wie emotionales Storytelling funktioniert: Ein Film, dessen Protagonist ein kleiner Junge ist, lässt den Betrachter mitfühlen und -fiebern, bis sich die Geschichte über die cineastisch inszenierte Suche nach einem Knopf nach 90 Sekunden aufklärt. Besonderes Augenmerk wurde auf die Wahl der Musik gelegt.

München, den 20. November 2015 — „Fernsehen – so schön, dass man es miteinander teilen möchte.“ lautet die Hauptaussage des 90-sekündigen Films, den Serviceplan Campaign für Sky Deutschland realisiert hat. Allein durch klare Bilder und eine ausdrucksstarke musikalische Untermalung erzählt er die Geschichte eines Jungen, der verzweifelt auf der Suche nach einem Knopf ist. Nachdem der Betrachter mit dem kleinen Hauptdarsteller mitfühlt und sich gleichzeitig wundert, wo die Suche hinführt und welchen Sinn sie hat. Die Auflösung und auch der emotionale Höhepunkt des Spots erfolgen jedoch erst ganz zum Schluss.
„Besondere Momente möchte man gemeinsam erleben. In diesem Gefühl, das jeder von uns kennt, gipfelt unsere emotional involvierende Geschichte. Denn was Sky mit seinem Programm bietet, sind einzigartige Fernsehmomente, die Menschen am liebsten miteinander verbringen“, erklärt Hans-Peter Sporer, Executive Creative Director bei Serviceplan Campaign.
Esther Henze, Vice President Brand Communication & Social Media bei Sky Deutschland: „Es gibt viele rationale Gründe, sich für ein Sky Abo zu entscheiden. Mit ‚Button‘ stellen wir den emotionalen Mehrwert und das gemeinsame Erlebnis in den Vordergrund. Damit ist dieser Film nicht nur eine berührende Geschichte, sondern vor allem ein starkes Statement für die Marke.“

Besondere Anstrengungen hat das Team um Sporer, Kreativgeschäftsführer Matthias Harbeck, Etatdirektorin Katrin Eberbach, Sandra Loibl (CD Art) und Thorsten Voigt (CD Text) bezüglich der Musik unternommen: Es gelang, den ursprünglichen Beatles-Song „With love from me to you“ mit der britischen Newcomerin Jess Thristan für den Film neu zu interpretieren.
Für die Produktion des Films, der ab heute online zu sehen ist, zeichnen Big Fish und Neverest verantwortlich, Regie führte Marc Albiston. Eine gekürzte, 60-sekündige Fassung wird ab 3. Dezember auch in ausgewählten deutschen Kinos zu  sehen sein.

Kontakt

Claudia Kirchmair

Claudia Kirchmair
Corporate Communication & PR

+49 89 2050 2273

E-Mail: c.kirchmair(at)serviceplan.com