DE
Loading...

Der Typ, der alles trennte

DIE IDEE

Wer rechtlich nicht vorbereitet ist, kann bei einer Scheidung die Hälfte seines Besitzes verlieren. Um mit dieser Botschaft junge Menschen zu erreichen, erfanden wir „Martin G.“: einen Ehemann, der seine „Trennung“ einfach wörtlich nahm. „Martin“ zersägt nach der Scheidung den gemeinsamen Haushalt und verkauft seine Hälften auf ebay – vom Teddybären bis zum Auto. Zusätzlich stellt er ein Video auf YouTube, in dem er die Sägerei dokumentiert und seiner Ex sarkastisch für „12 schöne Jahre“ dankt.

Die Geschichte verbreitete sie sich vollkommen ohne Media-Budget innerhalb weniger Tage auf der ganzen Welt. In 151 Ländern wurde der Typ, der alles trennte, zur Topmeldung. Über 7 Millionen Klicks auf Youtube, in sozialen Netzwerken wird diskutiert, selbst auf den Facebookseiten von Ashton Kutcher und Lil’Wayne. Menschen auf allen Kontinenten sprachen nicht nur über den verrückten Trennungsexperten „Martin G.“, sondern auch über das Anliegen unseres Kunden: Scheidung und Eheverträge.

Auf dem Höhepunkt der Aufmerksamkeit löste der Deutsche Anwaltverein die Geschichte auf und schaffte es ein zweites Mal weltweit in die Medien. Zahlreiche deutsche Medien übernahmen unsere Botschaft Wort für Wort: zu wenige Ehepaare sind rechtlich auf eine Trennung vorbereitet.

Die Aktion führte zu einer Verdoppelung der Besucherzahlen auf dem Verbraucherportal des Deutschen Anwaltvereins, wo wir die Besucher mit kostenlosen Rechtstipps zum Thema Scheidung und Ehevertrag versorgten- und einer Übersicht, wie Anwältinnen und Anwälte helfen können.

Info

Kunde
Deutscher Anwaltverein

Branche
Dienstleistung

Kategorie
Viral-Kampagne

Frank Meinke

Frank Meinke
Leitung New Business

+49 30 339888 - 105

E-Mail: f.meinke@serviceplan.com